Die Arbeitsgemeinschaft Vechta

Die Rheuma-Liga Nds. AG Vechta wurde am 22.06.1982 gegründet und zählt heute über 500 Mitglieder. In unserer Arbeitsgemeinschaft arbeiten überwiegend ehrenamtliche Mitarbeiter.

Für unsere Mitglieder haben wir ein großes Spektrum an Leistungen erarbeitet, das wir kontinuierlich den aktuellen Anforderungen anpassen. Eine Übersicht finden Sie in unserem Flyer.

Unser Ziel ist es, rheumakranken Menschen zu helfen, besser mit ihrer Krankheit zu leben.

Wir bieten im Umkreis von Vechta – Lohne in circa 50 Gruppen mit unseren über 20 Physiotherapeuten das Funktionstraining Trocken- und Warmwassergymnastik an.

Mangelnde Bewegung, belastende Arbeitsbedingungen, Stress im Alltag, Unfall, Krankheit oder chronische Schmerzen sind Ursachen für muskuläre Defizite unter denen heute immer mehr Menschen zu leiden haben.

Mit dem Funktionstraining und der Medizinischen Trainingstherapie (MTT) bekommen Sie Instrumente an die Hand, mit dem diese negativen Auswirkungen auf betroffene Muskeln sowie den gesamten Bewegungsapparat gezielt behandelt und letztlich beseitigt werden können.

Bei den Informationsveranstaltungen der AG Vechta erhalten sie die Möglichkeit, sich Rat und Hilfe bei der Bewältigung ihrer Probleme mit der Erkrankung zu holen und an diversen Vorträgen teilzunehmen. Es wird Hilfe zur Selbsthilfe, Erfahrungsaustausch, Entspannungsmöglichkeiten oder einfach Spaß an der Geselligkeit angeboten. Es steht ihnen ein professionelles umfangreiches Angebot mit Informationen zu den unterschiedlichen rheumatischen Erkrankungen zur Verfügung.

Die Medizinische Trainingstherapie (MTT) stellen wir Ihnen über unsere Kooperationspartner bereit.

Eine wichtige Hilfe sind die Patientenschulungen für verschiedene Krankheitsbilder wie Chronische Polyarthtritis (rheumatoide Arthritis), Arthrose, Fibromyalgie, Lupus Erythematodes, Sjögren u. a., die durch den Landesverband der Rheuma-Liga Niedersachsen e. V. angeboten werden.

Unsere Mitglieder werden sechs Mal jährlich mit der Zeitschrift mobil informiert.

Wir weisen darauf hin, dass all diese Angebote und Leistungen nur durch die Beiträge unserer Mitglieder, Spenden, Fördergelder und vor allem durch die ehrenamtliche Tätigkeit unserer Mitarbeiter möglich sind.